Einladung zur Auktion am 04. und 05. Dezember 2014


Sehr verehrte Kunden, liebe Antiquitätenfreunde,

Über 1300 Positionen umfasst das “bunte“ Sortiment dieses Adventkataloges. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Durchblättern und Studieren des Kataloges.

Die Porzellanabteilung zeigt sich wie gewohnt mit Servicen der Manufakturen Meissen, Herend oder Kgl. Kopenhagen. Figürliches Porzellan der Manufakturen ergänzt das Sortiment. Hervorzuheben sind die interessanten Tierfiguren, u.a. ein großer Kakadu (Kat.-Nr. 43) der Manufaktur Meissen sowie eine Jugendstil-Hasengruppe (Kat.-Nr. 48) des Modelleurs Ivar Tillberg, der nur wenige Stücke für die Manufaktur Meissen in der Zeit um 1910/20 entwarf. Historisch und für Sammler spannend ist das Kaffeeservice der Manufaktur Meissen aus dem Besitz Kaiser Wilhelm II. (Kat.-Nr. 100) mit Besitzermonogramm, Datierungen und Inventarnummern.

Das Silbersortiment offeriert sehr umfangreich hochdekorative Kaffee- und Teesets, Bestecke, Leuchter und Platten der Hersteller Wilkens, Wilm oder Bruckmann und Söhne. Der Flaschenkühler (Kat.-Nr. 280) des tschechischen Architekten und Designers Borek Sipek aus dem Jahr 1991 wurde für die Fa. Cleto Munari in Vicenza designt und zeigt sich als ein Beispiel seiner formal eigenwilligen Entwürfe.

Im Variasortiment gibt es für die Sammler unten Ihnen sicher wieder viel zu entdecken: Skulpturen aus Holz, Elfenbein (Triptychon-Figur Heilige Elisabeth, Kat.-Nr. 450), Alabaster (P. Breuer, Kat.-Nr. 513) oder Bronze (T. Eichler, Kat.-Nr. 523), Uhren, Spielzeug, Glas und Asiatika.

In der Gemälde-/Graphikabteilung sind die Künstler A. Brandis (Kat.-Nr. 654, Interieur Potsdamer Stadtschloss), F. von Lenbach (Kat.-Nr. 655, Bismarck-Portrait), B. Richter oder W. Amberg zu nennen. Die Marineabteilung ist vertreten durch P. Schotel, A. Reich-Staffelstein und E. Vollbrecht. Neben weiteren Münchener und Hamburger Künstlern ist als Highlight der Engländer Thomas Sidney Cooper zu nennen, von dem wir ein phantastisches Gemälde “Rinder an der Tränke“ (Kat.-Nr. 713) offerieren können. Die Moderne präsentiert sich mit F. Gotsch, P. Wunderlich und dem Schweizer A. Wölfli. Diese farbenfrohe Zeichnung (Kat.-Nr. 783) mit ihren charakteristischen Motiven, finden Sie auch auf unserer Katalogrückseite wieder.

Die Möbelabteilung ist mit über 200 Stücken aus den verschiedensten Epochen vertreten. Sekretäre, Vitrinen, Konsolen und prunkvolle Spiegel sowie Deckenprismen, Standuhren aber auch große Stuhlsätze runden das breite Angebot ab.

Das sehr umfangreiche, aus über 300 Positionen bestehende Schmuck– und Uhrensortiment bietet eine hochkarätige Auswahl an Farbstein– und Brillantschmuck an. Dekorative Entwürfe aus der Zeit des Art-Déco oder Jugendstils, aber auch große Brillantpreziosen wie z. B. ein Memoire-Ring (Kat.-Nr. 1164) m. 9 Brillanten, zus. ca. 4,22 ct in hochfeinem Weiß oder ein großer Anhänger (Kat.-Nr. 1166) mit einem Tansanit von ca. 8,82 ct, 162 Brillanten und Diamanten mit zus. über 8 ct, werden Sie begeistern. Herren- und Damenarmbanduhren (Chopard, Rolex, Cartier, Audemars Piguet), Taschenuhren, Manschettenknöpfe und Schreibgeräte (Montblanc) runden die Abteilung ab.

Wir freuen uns, wenn Sie uns ab dem 24. November innerhalb der Auktions-Vorbesichtigung besuchen würden  (Parkplätze ausreichend vorhanden). Ansonsten erwartet Sie täglich ein großes Antiquitätenprogramm mit Gegenständen, die Sie auf 1000 m² Ausstellungsfläche zu einem günstigen Preis auch sofort kaufen können.

Wir wünschen Ihnen gesegnete Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

Geschäftsführung und Mitarbeiter

 

Auktionshaus City Nord im Hause Dr. Greve GmbH
Überseering 19 in 22297 Hamburg
(kostenlose Parkplätze direkt am Haus)
Telefon: 040 / 32 32 39-0 oder 040 / 244 24 24-0
Fax: 040 / 244 24 24-97

E-Mail: info@auktionshaus-citynord.de
Internet: www.auktionshaus-citynord.de