Eine Auswahl einiger Highlights der großen Kunst- und Antiquitätenauktion
am 23. und 24. März 2018:

 

 

Los 85
Jugendstil-Handspiegel

Porzellan/vergoldetes Silber, Meissen, um 1900
Runder Spiegel m. rocaillereliefierter Rahmung. Rücks. Porzellanplakette m. Darstellung v. Amor u. Psyche in feiner Pate-sur-Pate-Technik in rosafarbenem Fond,  türkisfarbenem Rand. Passiger Griff m. Rocaille- u. Floraldekor. Griff gering berieben. H: 23,5 cm. Silberstempel sowie innen gemarkt „Pat. July 11 99“.
Provenienz: Slg. Dr. Hermann Jedding.
Zuschlag 2.000,- EUR

 

 

Große Sammlung Jugendstil-Glas in Silver-Overlay
Dabei u.a. Los 284
Paar Jugendstil-Karaffen

999er Silber/Grünglas, Alvin Mfg. & Co., um 1900
Gedrückt gebauchter Korpus m. schlankem Hals. Auf der Wandung flächendeckender floraler Rankdekor in Silver-Overlay-Technik. Kugelstöpsel (1x gering bestoßen). H: 22,5 cm. Silber- u. Herstellerstempel sowie num. „G115Pt.“.
Zuschlag 3.600,- EUR

 

 

 

Los 603
Lüdicke, Marianne

1919 Frankfurt am Main – 2012 Marquartstein
Zwei stehende Mädchen (1978).- In vollplast. Darstellung die beiden Mädchen, den Blick nach vorne gerichtet.- Bronze, patiniert, a.d. rechteck. Plinthe ritzsign „M. Lüdicke“. Lose stehend a. quaderförm. Steinsockel (HxBxT: 44 x 50 x 36,5 cm). Geringe Bereib. H: 88 cm.
Zuschlag 6.200,- EUR

 

 

 

Los 653
Budai

Porzellan, China, 20./21.Jh.
Mit Gebetskette u. Hanfsäckchen der beleibte Mönch. Polychrom ornamentiertes Gewand. Goldstaffage. Mit Holzsockel. Leicht berieben, kl. Glasurdef. HxB: 21 x 27 cm. Vierzeichenpressmarke „….Rong Zuo“.
Zuschlag 3.900,- EUR

 

 

 

Los 710
Biedermeier-Sekretär

Birke u.a., 19.Jh.
Hochdekoratives Möbel a. hohem Sockel. Korpus m. 2 Schüben, schlichter Klappe m. Giebelschub flankiert von ebonisierten Säulen m. Messingbasen/-kapitellen. Innen div. Fächer u. Schübe sowie Geheimschübe. Abschließendes Hutfach flankiert von Sphinx-Darstellungen (später). Geringe Gebrauchsspuren, kl. Fehlstellen, Risse. Tlw. verändert. HxBxT: 222 x 115 x 53 cm.
Zuschlag 2.800,- EUR

 

 

 

Los 905
Paar Ledersessel LC2

Cassina, 21.Jh.
Modell LC2 nach einem Entwurf v. Le Corbusier, Charlotte Perriand u. Pierre Jeanneret a.d. Jahr 1928.- Verchromtes Stahlrohrgestell m. losen Kissen (unters. Herstelleraufdruck) in schwarzem Leder bezogen. Minim. Gebrauchsspuren. HxBxT: ca. 67 x 76 x 70 cm. Herstellersignet m. Modell- u. Seriennr. sowie geprägter Sign. „Le Corbusier“.
Zuschlag 4.600,- EUR

 

 

 

Los 1074
Diamant-Armband

750/-WG, Roberto Coin, 21.Jh.
Floral gestaltetes Armband umlaufend pavé-gefasst m. schwarzem, zus. ca. 26 ct., u. weißem Diamantbesatz, zus. ca. 3,72 ct. w-tcr vs-p. 2 rund-facettierte Rubine u. 4 schwarze Dia. auf d. Steckverschluss. Bez. „Roberto Coin“, Nr. 1226WI u. als symbolische Signatur auf d. Unterseite 1 rund- facettierter Rubin. L: 18 cm, B: 27,9 mm, ca. 89,8 g.
Zuschlag 16.500,- EUR

 

 

 

Los 1302A
Das Gastmahl des Belsazar

wohl Flämisch, 17.Jh.
In der Manier Hieronymus Francken II. (1578-1628) das opulente, personenreiche Festbankett des babylonischen Regenten Belsazar.- Öl a. Kupferplatte, unsign. Bereib., stellenweise Farbverluste, Malträger teils gedellt. 23 x 17 cm, gerahmt (Def.).
Zuschlag 1.800,- EUR

 

 

 

Los 1322
Garnelo y Alda, José Ramón

1867 Enguera/Valencia – 1944 Córdoba
Im Spanischen Königspalast (Vorzimmer Charles III.).- Öl a. Lwd., u.li. sign./dat. „J. Garnelo (19)24“. Rest./Hinterlegung, geringes Craquelée, tlw. berieben, kl. Farbverluste. 60,5 x 110 cm, gerahmt (kl. Def.).
Zuschlag 6.000,- EUR

 

 

 

Los 1375
Hübner, Ulrich

1872 Berlin – 1932 Neubabelsberg
Wäsche.- Öl a. Lwd., u.li. schwer leserl. sign. „Hübner“, verso bez. sowie m. Ausstellungs- u. Galerieetiketten. Malträger teils gedellt/wellig sowie m. kl. Def., stellenweise Bereib./Farbverluste. 60 x 75,5 cm, gerahmt (kl. Def.).
Zuschlag 2.600,- EUR

 

 

 

Los 1390
Compton, Edward Harrison
Feldafing 1881 – 1960
Gebirgslandschaft m. Kirche.- Öl a. Lwd., u.li. sign. „E. Harrison Compton“, verso bez. „10549“. Leicht verschmutzt, geringe Bereib. 70,5 x 96 cm, gerahmt (kl. Def.).
Zuschlag 3.900,- EUR

 

 

 

Los 1408
Ruths, Amelie
1871 – 1956 Hamburg
Halligpriel.- Weite Landschaft m. Priel u. grasenden Kühen, dahinter Häuser der Hallig Hooge.- Öl a. Lwd., u.re. sign./dat. „A. Ruths 1938“, verso a. altem Papieretikett (orts-)bez. Geringe Bereib., vereinzelt kl. Retuschen u. Kantendef. 57,5 x 73,5 cm, gerahmt (kl. Def.).
Zuschlag 2.300,- EUR